Wilhelmus Steenvoorden

Zurück zum MEER Erstellungsjahr 2016 / 2018 Maße 90 x 90 cm. Acryl auf Segeltuch Crellestraße 26
10827 Berlin

Genre/Kunstrichtung: Abstrakte Malerei

 

Erinnerung eines Segels

Brichst du auf gen Ithaka,
wünsch dir eine lange Fahrt,
voller Abenteuer und Erkenntnisse.

So beginnt das Gedicht “Ithaka” des griechischen Dichters Konstantinos Kavafis. Eine solche Reise machte Willem Steenvoorden auch: eine lange Reise über die Meere. Ein Endziel zu erreichen war nicht in seinem Sinn, sondern die Reise selbst, die Abenteuer, die Erfahrungen, das Wissen und die Freundschaften unterwegs.

Nach jahrelanger Reise spülte es den “Fliegenden Holländer” und Sohn der Küste Ende 2014 nach Berlin. Willem Steenvoorden verkauft sein Schiff MEERLUST und schneidet die Segel in Stücke. Sie werden zur Grundlage seiner Verarbeitung der Reise - Segel, die die Weltmeere gesehen haben, werden zu Gemälden.

Mit der Malerei erlebt er seine Reise aufs Neue, in Wellen der Erinnerung und Produktivität. Die kräftigen Farben geben den Optimismus und das helle Licht wieder, das Glück von einem Leben inmitten der Elemente. Darin, auf sich selbst gestellt, gilt es mit den Urgewalten der Natur zusammenzuarbeiten. Sich dem Meer als Gegner zu nähern, weckt die Vorahnung einer Niederlage. Nur wenn du mit der See umgehst wie mit einer guten Freundin, lässt sie dich gewähren, wie launisch sie sich auch betragen mag. Das Meer, das auf unserem Globus den meisten Platz beansprucht, sorgt für die Kontinuität des Lebens und zwingt dich immer wieder zur Ehrfurcht vor seiner Kraft und der Unendlichkeit. Auch das ist auf den Bildern zu sehen.

Text Dick van Teylingen.

 
Kontakt:
meerberlijn (at) gmail.com
www.meerlust.net
 
Bild: Zurück zum MEER, Acryl auf Segeltuch, Erstellungsjahr 2016 / 2018 Maße 90 x 90 cm